SOS Abendland



In diesem Buch lesen Sie, was die Islamisten gerne vor Ihnen verborgen hätten. Es ist die wohl erschreckendste Chronologie über die Ausbreitung des Islam in Europa. Hier lesen Sie aber auch, was Ihnen die deutschen Massenmedien verschweigen. Fakten, die Ihnen den Atem stocken lassen – in einer Fülle, die erdrückend ist.
Was schon lange prophezeit wurde, scheint nun finstere Realität zu werden:

Der Untergang des Abendlands!


Udo Ulfkotte: SOS Abendland
gebunden • 416 Seiten
ISBN 978-3-938516-72-0
19,95 €

 

Wissen Sie, in welchem europäischen Land …

  • das öffentliche Zeigen einer offiziellen Landesflagge inzwischen als Diskriminierung moslemischer Zuwanderer gesehen wird und von der Polizei mit einem Bußgeld belegt werden kann?

  • eine christliche Kirche seit dem Sommer 2008 Schutzgeld an Moslems zahlt, die als »Bodyguards« arbeiten, damit Kirchgänger nicht länger von Jugendlichen anderer Kulturkreise angegriffen werden?

  • die wachsende Zahl von Vergewaltigungen durch Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis mit dem »Klimawandel« begründet wird?

  • Muslime in arabischer Sprache darüber aufgeklärt werden, dass die Einheimischen nicht Menschen zweiter Klasse sind, sondern auch Menschenrechte haben?

  • laut einer von der Regierung in Auftrag gegebenen Studie, 25 Prozent aller dort lebenden Muslime Gewalt gegen andersgläubige Mitbürger in ihrer neuen Heimat als »legitim« erachten?

  • Gefängnis-Toiletten umgebaut wurden, weil Muslime auf Toiletten weder mit Gesicht noch mit Rücken gen Mekka gewandt sitzen dürfen?

  • die Polizei nicht eingreifen durfte, als junge muslimische Demonstranten öffentlich die Vergasung von Juden forderten?

  • 70 Prozent der inhaftierten Straftäter Muslime sind?

  • 2008 drei muslimische Mitbürger, die auf Polizisten geschossen hatten, vom Richter sofort wieder ohne Verfahren auf freien Fuß gesetzt wurden, weil man Angst vor »Rassenunruhen« hatte?

  • im Dezember 2006 zum ersten Mal eine vollverschleierte Muslima in einem bekannten Privatsender eine alternative – islamische – Weihnachtsansprache an die Bevölkerung verlesen durfte? Wussten Sie, dass diese Frau Christen als »Ratten« bezeichnete?
 


Udo Ulfkotte


Udo Ulfkotte studierte Kriminologie, Islamkunde und Politik.
Von 1986 bis 2003 arbeitete er für die Frankfurter Allgemeine Zeitung – zumeist im Nahen Osten. Er ist Sicherheitsfachmann und gründete 2006 die gemeinnützige Bürgerbewegung Pax Europa, die sich auf der Grundlage des Grundgesetzes gegen die schleichende Islamisierung wenden sollte. Weil unter einem von der Mitgliederversammlung gewählten Vorstand jedoch 2008 Volksverhetzung betrieben und Straftaten gebilligt wurden, trat er am 30. November 2008 fristlos aus der Organisation aus, die sich aus seiner Sicht zu einem »gefährlichen Zusammenschluss rechtsradikaler Radau-Brüder« entwickelt. In zahlreichen Büchern, die Bestsellerauflagen erreichten, hat er über die von den Medien verschwiegene Entwicklung aufgeklärt. Der Schweizer Journalist Beat Stauffer nannte Ulfkotte 2007 einen der »härtesten deutschen Islamismus-Kritiker« und berichtete: »(…) auch erklärte Gegner anerkennen, dass sich Ulfkotte auf der Ebene der Fakten nicht so leicht widerlegen lässt«. Viele muslimische Mitbürger haben zur Ermordung von Ulfkotte und seiner Familie aufgerufen, die nun in einem christlichen Bergdorf lebt. Der Autor betreibt die Internetseite www.akte-islam.de, schreibt regelmäßig brisante Beiträge für die Internetseite des Kopp Verlags und kann über udo@ulfkotte.de für Vorträge und Diskussionsveranstaltungen kontaktiert werden.